.:: Thunderbird Portable streikt nach Win XP Absturz ::.

Nach einem Windows XP absturz streikt die portable Version von Thunderbird (Portable Apps).
Die Theme-Einstellungen funktionieren nicht mehr und die Kalenderdaten werden nicht mehr angezeigt.

Ausserdem ist es nicht möglich, sich von den wichtigen Daten im Profil eine Sicherung zu ziehen, da die Daten/Ordner geblockt scheinen.

Abhilfe: Rechte Maustaste auf beinhaltendes Laufwerk – Extras- Fehlerprüfung – Dateisystemfehler automatisch korrigieren & Fehlerhafte Sektoren suchen /wiederherstellen anklicken und starten (dauert je nach Größe des Laufwerks etwas).
Danach funktioniert das Ganze wieder , alle bisher genutzen Add-Ons werden wieder angezeigt.

Nur der Kalender (Lightning ) wird nicht angezeigt. Da hilft eine erneutes manuelles Installieren

.:: Microsoft Active Sync nervt m. unvollständiger Installation ::.

Eine unvollständige Installation „nervt“ auf dem Lap -immer wieder poppt das Installationsfenster auf.

Software herunterladen – über Systemsteuerung -Software -den entsprechenden Eintrag aufrufen und  auf ändern klicken. Dann die Abfrage mit ..reparieren beantworten und den Pfad zu der Installations-Datei mit der Endung .msi manuell eingeben / suchen.  Darauf achten, dass die Datei nicht umbenannt wurde ( Programm verlangt setup.msi).  Und siehe da..lässt sich reparieren.

.:: Lifebook C1020 -verliert den MBR ::.

Zum 3.Mal verliert der Laptop den MBR und findet damit beim Hochfahren kein „bo0table device“.  Versuche den MBR mit Windoof -Mitteln wieder herzustellen scheitern; auch mit Linux lassen sich leider keine Daten mehr auf der Festplatte wiederherstllen bzw. sichern, also bleibt nur die Recovery-Methode mittels Acronis True Image Home.

Leider funktioniert die nicht, wenn beide Festplatten über USB mit dem Windoof 7 Rechner verbunden sind, also wieder die Festplatte in den Laptop eingebaut; Windows xp soweit darauf installiert, dass man sich anmelden konnte. Benötigt aber auch noch 4 Anläufe, da Installation immer kurz vor dem Ende hängen bleibt. Erst Anschluss an Netzwerk und dauernde Bewegung d. Mauszeigers..verhelfen zum ERfolg. Anschliessend noch True Image installiert..und los gehts.

Aber auch dabei..läuft das Ganze nicht automatisch ab, denn der Neustart des Systems muss manuell vorgenommen werden. 15 Stunden später läuft der Laptop nun wieder.

.:: IrfanView Portable -die Plugins korrekt installieren ::.

Bei der fest installieren Version v. IrfanView werden die Plugins im Stammverzeichnis in den Ordner Plugins entpackt bzw. installiert.

Bei der portablen Version ist der korrekte Ordner  Portables\IrfanViewPortable\App\IrfanView\Plugins . Nach der üblichen Installation sind die entsprechenden Dateien in einem zusätzlichen Plugins  Ordner im Verzeichnis hinterlegt. Einfach die Daten durch verschieben in den richtigen Ordner bringen.

.:: Outlook -muss das sein ? ::.

Im Büro nutzen wir die CRM -Software ACT! von Sage -und die arbeitet in der aktuellen Version leider nur mit Outlook zusammen. Also-bleibt eigentlich gar nichts anderes übrig als von Eudora auf Outlook umzusteigen (zumal bei IMAP Eudora in der letzten Version 7.1.0.9 eh etwas die Luft ausgeht).

Wie bekommt man nun aber die Emails im neuen Programm unter. Das einfache Importieren in die Version 2003 tut sich bei html-Nachrichten recht schwer -hier wird meist nur der komplette Quellcode angezeigt, was natürlich beim lesen keine Freude ist.

Es funktioniert prima mit dem Umweg über die frei verfuegbare OpenSource -Variante Eudora OSE.  Also ..erst dort alles importieren..dann die kompletten Nachrichten in die Imap-Ordner auf dem Server schauffeln..und schon funktionierts.

Outlook 2003-Einstellungen:

Beim Antworten färbt Outlook den Text standardmässig hellblau ein. Wem das nicht gefällt -unter > Extras > Optionen > „E Mail Format“ > „Schriftarten“ > „Beim antworten und weiterleiten: Schriftart auswählen“ > Farbe schwarz auswählen

.:: Laptop startet nicht mehr – hal.dll nicht auffindbar::.

Sonntag Abend…die Beste von Allen möchte gerne Ihre mails abrufen…und dann startet der Laptop mit der Fehlermeldung dass er die hal.dll ( hardware abtstraction layer) nicht finden kann und man diese gefälligst wieder zu installieren habe.

Tja..was nun…

Zum Glück ist der betroffene Rechner ja nicht nur der einzige im Haus, aber die gutgemeinten Ratschläge im Web bringen einen nicht viel weiter, da mit der beigefügten Recovery CD keine Windows xp -Reparatur durchführbar ist.

Auch ein einfacher Versuch mit Knoppix die fehlenden Daten zu ersetzen scheitert, da der Windows-Ordner unter system 32 korrumpiert zu sein scheint und ein Zugriff scheitert.

Also..flugs die Festplatte ausgebaut und von der alten Festplatte (die ja zum Glück erst im Dezember ausgebaut wurde) den kompletten Ordner wiederherstellen.   Dauer: ca. 1,5 St… und das Ding läuft wieder.

Die Ursache, warum die dll fehlt bzw. der Ordner nicht mehr öffenbar war..ist schwerlich festzustellen 🙂

.:: PDF Dateien umwandeln in word /txt usw. ::.

Word -Dateien oder ähnliches in pdf’s umzuwandeln ist ja kein Problem -aber manchmal wäre es ganz hilfreich einen vorliegenden pdf-file in ein Word-Format zu bringen oder wenigstens die Textinhalte übernehmen zu können.

Für diese Fälle gibt es bis zum 5.Februar 2011 die Software PDFZilla für umme. Nur die 5,9MB downloaden und die auf der Webseite angegebene Registrierungs-Nummer eingeben.

pdfzilla-for-free

Das war’s schon.

Zur Downloadseite geht’s hier entlang.

.:: Fujitus Siemens Lifebook C1020 -Festplattentausch ::.

Die Originale Hitachi DK23Da-20F mit 20GB wurde getauscht gegen eine 160GB  Samsung  HM160HC.

Geht ganz einfach. Dazu den Laptop drehen. Unter dem Track-Pad ist der Festplatten-Schlitten. Dazu die beiden Schrauben lösen und den FP-Schlitten vorsichtig herausziehen. Die FP ist dann noch mit 4 weiteren Schrauben im Schlitten selbst gesichert. Diese öffenen -alte FP raus und neue FP rein und den Schlitten wieder vorsichtig ins Notebook einschieben.

Und das war’s schon 🙂

Lifebook C1020 Festplattentausch

.:: Opera 10.5 – the fast and furious ::.

Schon seit Jahren bin ich absoluter Opera -Fan – und installiere daher regelmäßig die Beta-Versionen zum testen auf meinem Rechner. Aktuell ist dies der  Opera 10.50 Beta.  Allerdings nur als Zweitbrowser. Um auch Euch die Installation des Norwegers schmackhaft zu machen will ich hier die Neuerungen vorstellen.
Javascript-Engine und Co

Neben einigen Änderungen am Aussehen  hat sich vorallem im „Inneren“so einiges getan. Auffälligste Änderung ist  die neue Javascript-Engine Carakan. Die  beschleunigt die Performance von Opera um das zig-fache gegenüber Opera 10.10. Damit ist der Norweger zur Zeit der schnellst Browser auf dem Markt. Selbst Google Chrome kommt da nicht mit.

Neben der Javascript-Engine hat man Opera noch eine neue Vektor-Grafikbibliothek (Vega) spendiert. Außerdem unterstützt Opera 10.50 besser HTML5 und CSS3.

Opera Performance Verlgeich

Screenshot der Seite PC-Welt Weiterlesen